Babyboom – Mehr Babys seit Corona

Babyboom seit Corona in Bayern:

In Bayern kamen neun Monate nach dem ersten Lockdown wieder mehr Babys zur Welt. Auch in Unterfranken – hier ist der Geburtenanstieg allerdings auch deutlich geringer als im erst Bayerns. Das geht aus den Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik hervor. Insgesamt kamen in Bayern zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 rund 31.000 Babys zur Welt. Ein Plus von 4,4 % im Vergleich zum Vorjahr.

Gibt es auch einen Babyboom in Unterfranken?

In Unterfranken wurden zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 2.800 Babys geboren. Warum es in Unterfranken weniger Babys gab, könnte am vergleichsweise höheren Alter der dortigen Bevölkerung liegen.