Baumbilanz Würzburg – Mehr Baumfällungen im Stadtgebiet

Die Baumbilanz in Würzburg fällt positiv aus. Im Jahr 2018 wurden im Stadtgebiet 240 Bäume gefällt, aber auch fast 400 neu gepflanzt. Das erklärt Umwelt und Kommunalreferent Wolfgang Kleiner. Sturm und Trockenheit waren nur zwei Ursachen für mehr kranke oder beschädigte Bäume als in den Vorjahren. Jungbäume mussten sogar bewässert werden. Bei der Neubepflanzung hat das Gartenamt auf zukunftsfähige Klimabaumarten, wie z.B. Robinien, Ulmen oder Erlen gesetzt. Laut Oberbürgermeister könne sich die Würzburger Baumbilanz sehen lassen.