Bayerische Brauer fordern mehr Entgelt – Tarifverhandlungen in München

In München beginnen am Donnerstag, den 14. März die Entgelttarifverhandlungen für die Beschäftigten im bayerischen Braugewerbe. Die Brauer fordern 6,5 % mehr Gehalt. Im Jahr 2018 haben Bayerns Brauereien ein Absatzplus von 3,1 % erreicht, außerdem geht fast ein Viertel des Gesamtbierabsatzes in den Export. Zum Tarifbereich gehören bayernweit Großbrauereien wie Paulaner und die Kulmbacher Brauerei, in Unterfranken die Würzburger Hofbräu.