Behindertentestament – Vorsorge für ein behindertes Kind

Wer kümmert sich um mein Kind, wenn ich nicht mehr für das Kind da bin? Diese Sorge treibt vor allem Eltern von Kindern mit Behinderung um. In solchen Fällen ist ein Behindertentestament ratsam. Dieses schützt weitestgehend davor, dass der Staat auf das Vermögen zugreift. Bei einem Behindertentestament wird – anders als im Gesetz vorgesehen – die behinderte Person nicht als Vollerbe, sondern als Vorerbe eingesetzt. Was der Unterschied ist, weiß der Würzburger Rechtsexperte Ralph Gurk von der Kanzlei MWLG.