Berufungs- statt Mordprozess – Fall Theresa S. geht im Herbst weiter

Es ist einer DER Prozesse am Landgericht Würzburg der letzten Jahre. Der Fall von Theresa S., die vor vier Jahren nach einem Weinfest auf dem Nachhauseweg von einem Auto erfasste wurde und kurz danach ihren Verletzungen erlag. In erster Instanz bekam Niclas H. wegen Trunkenheit eine Geldstrafe von 5.000 Euro und ein Jahr Fahrverbot. Die Staatsanwaltschaft ging in Berufung. Zuletzt sah es so aus, als würde sich der Fall zu einem Mordprozess entwickeln.