Bewegter 1. Mai in Würzburg: 8000 gegen Rechtsextremismus

Würzburg ist bunt -unter diesem Motto demonstrierten 8000 Menschen gegen den Umzug von etwa 350 Rechtsextremisten in der mainfränkischen Stadt.  Rund 1500 Polizeibeamte waren im Einsatz, 14 Personen (1 rechts, 13 links) wurden im Zusammenhang mit den Aufzügen vorläufig festgenommen. 27 Ermittlungsverfahren, darunter 23 wegen begangener Straftaten und vier Ordnungswidrigkeiten wurden festgestellt. Zehn Polizeibeamte erlitten leichtere Verletzungen.  Zwei Einsatzkräfte mussten in Notwehr den Schlagstock einsetzen.