„Bezahlbar wohnen in Schweinfurt“ – Bürgerbegehren für mehr Sozialwohnungen

„Bezahlbar wohnen in Schweinfurt“ – so der Titel eines Bürgerbegehrens, das sechs Schweinfurter nun gestartet haben. Mindestens 600 Sozialwohnungen sollen dadurch bis ins Jahr 2026 gebaut werden. Die Mieten im Stadtgebiet werden teurer, Wohnraum wird knapp. Gerade für Menschen mit weniger Mitteln. Noch dazu würde es wegen auslaufender Bindungsfristen in Schweinfurt in den nächsten zehn Jahren rund 900 Sozialwohnungen weniger geben. Deswegen das Bürgerbegehren. Ziel ist ein Bürgerentscheid. Dafür müssten sich knapp 3.000 Menschen eintragen. Zu den Initiatoren des Bürgerbegehrens zählen unter anderem Gewerkschaftsfunktionär Frank Firsching oder Jochen Keßler Rosa vom Diakonischen Werk.