Brandanschlag auf Bienenstöcke

Tierquälerei. Im Landkreis Würzburg ist es laut Medienberichten innerhalb weniger Tage zu mehreren Brandanschlägen auf Bienenstöcke gekommen. Betroffen sei davon ein Imker, dessen Bienenstöcke am Waldrand bei Oberpleichfeld aufgestellt waren. Der Halter vermute einen Kenner aus der Imkerszene hinter den Taten. Die Bienen sind eine englische Rasse. Der Brandstifter wollte wohl eine Mischung mit heimischen Bienenarten verhindern. Insgesamt habe der Imker in diesem Jahr schon sieben Stöcke durch Brandstiftung verloren. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.