Bundesweites Regionalranking 2020 – Unterfranken im oberen Viertel vertreten

Unterfranken ist Lebenswert und ist wirtschaftlich stabil. Das belegt das aktuelle Regionalranking. In der bundesweiten Studie werden Faktoren wie Kaufkraft, Arbeitslosigkeit, Wirtschaftsstruktur und Lebensqualität berücksichtigt. Der Landkreis Würzburg führt mit Platz 66 den unterfränkischen Vergleich an, Miltenberg schneidet im Regierungsbezirk mit Platz 140 am schwächsten ab. Dennoch liegt Unterfranken bei 401 kreisfreien Städten und Landkreisen bundesweit im vorderen Drittel. Eine Sonderauszeichnung verdient sich der Landkreis Kitzingen: er kommt im Dynamik-Vergleich auf Platz 25.