Bußgelder in Thüngersheim – unsachgemäße Baumrodungen für neues Baugebiet

Verletzung von Naturschutzbestimmungen. Das Landratsamt Würzburg verteilt in Thüngersheim Geldstrafen. Laut Medienberichten müssen die Grundstücksbesitzer am Mittelweg zwischen 80 und 300 Euro zahlen, darunter auch die Gemeinde selbst. Grund dafür sind unsachgemäße Rodungen im Februar diesen Jahres. Ein Missverständnis laut Bürgermeister Markus Höfling, dessen Gemeinde 1.800 Quadratmeter auf dem geplanten Baugebiet besitzt. Die Bäume seien verfrüht gefällt worden, obwohl die artenschutzrechtliche Prüfung durch das beauftragte Fachbüro noch nicht abgeschlossen war. Kritik kommt von der Würzburger Kreisgruppe des Bund Naturschutzes. Durch die Rodungen seien die Lebensstätten wild lebender Tiere zerstört worden, weswegen die Höhe der Bußgelder zu gering sei.