Cannabis in Mainfranken als legale Medizin gefragt

Cannabis als legales Medikament gefragt. Patienten können sich das alternative Schmerzmittel seit März 2017 verschreiben lassen. Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse bekommen knapp 800 Personen in Mainfranken Cannabis auf Rezept verordnet. Hauptnutzer seien Frauen zwischen 50 und 60 Jahren. Nach Auskunft der AOK haben bereits über 3.000 Versicherte das Arzneimittel angefordert. 80 Prozent der Anträge wurden bewilligt. Cannabis wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Nicht bei jedem Patienten schlägt das Kraut an, doch helfe es laut Medizinern gegen starke Nerven- und Muskelschmerzen.