Corona kompakt – Aktuelle Lage in Unterfranken

Schweinfurt ist neuer Corona-Hotspot in Unterfranken, strengere Auflagen sind die Folge +++ Die 7 Tage Inzidenz der Stadt liegt momentan bei 63,64 deshalb gilt ab heute eine Allgemeinverfügung, die weitere Einschränkungen vorsieht: Treffen im privaten als auch im öffentlichen Raum sind auf maximal 5 Personen begrenzt und auch die Personenzahl bei Veranstaltungen wurde herabgesetzt. Außerdem gibt es neue Auflagen, die Heime und Kliniken sowie den Verkauf von Speisen und Getränken betreffen. Zudem gilt in der Schweinfurter Keßlergasse ab sofort eine Maskenpflicht zwischen 10 und 18 Uhr. +++

Bußgelder wegen Corona-Verstößen – Die Stadt Würzburg hat Bußgelder gegen den Veranstalter einer Feier und einen Clubbetreiber verhängt. Bei Polizeikontrollen war aufgefallen, dass der Mindestabstand nicht eingehalten wurde und dass jedermann Zutritt zu einer als privat gekennzeichneten Feier hatte. Die Strafzahlungen belaufen sich in beiden Fällen auf 2500 Euro. +++

Die Corona-Zahlen für die Region – Laut Veröffentlichung des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit wurden seit gestern 70 Unterfranken positiv auf das Corona-Virus getestet – 43 davon kommen aus Stadt und Landkreis Schweinfurt, im Rest der Region ist die Zahl an neuen positiven Tests einstellig.