Corona kompakt – Update zur Krisenlage

Corona kompakt – Die akutellen Inzidenzwerte vom 29. April 2021

Die höchste Siebe-Tage-Inzidenz in Unterfranken hat nach wie vor der Landkreis Haßberge (229,9). Es folgen der Landkreis Miltenberg (222,9), die Stadt Schweinfurt (198,6), der Landkreis Schweinfurt (190,6), Bad Kissingen (175,3), die Stadt Aschaffenburg (164,8), der Landkreis Rhön-Grabfeld (157,0), die Stadt Würzburg (145,4) sowie die Landkreise Main-Spessart (123,7), Kitzingen (117,4) und Aschaffenburg (110,2). Einzig der Landkreis Würzburg liegt mit einem Wert von 75,8 unter 100.