Corona kompakt – Update zur Krisenlage

Regeln am Arbeitsplatz

Zum 1. Juli entfällt die bundesweite Home-Office Pflicht. Arbeitgeber sollen dennoch darauf achten, Hygienekonzepte und gegebenenfalls auch Schnelltests und Masken für die Mitarbeiter zu stellen, wenn diese die Mindestabstände nicht einhalten können.

Endlich Lockerungen

Der Inzidenzwert der Stadt Schweinfurt liegt heute den fünften Tag in Folge unter 50. Das heißt ab Samstag können in der Stadt weitreichende Lockerungen in Kraft treten. So entfällt unter anderem die Testpflicht in der Gastronomie, es dürfen sich wieder 10 Personen aus 10 Haushalten treffen und auch in den Schulen soll überwiegend wieder auf Präsenzunterricht umgestellt werden.

Ersatz für Spessartfestwoche

Der Festwirt der abgesagten Veranstaltung darf als Ersatz vom 30. Juli bis zum 8. August einen Biergarten auf der Mainlände aufbauen. Die geplanten 600-800 Sitzplätze sollen von einem an den Seitenwänden offenen Festzelt überdacht werden. Des weiteren soll es Zugangskontrollen und Sicherheitsabstände geben. Ob auch Blaskapellen spielen werden, ist zur Zeit noch nicht geklärt.

Die Inzidenzzahlen vom 24. Juni

Die Stadt Schweinfurt (20,6) verzeichnet einen Wert knapp über 20, gefolgt von den Landkreisen Miltenberg (16,3) und Würzburg (14,2) sowie die Städte Würzburg (14,1) und Aschaffenburg (12,7) und dem Landkreis Schweinfurt (11,3). Einen Wert im einstelligen Bereich haben die die Landkreise Aschaffenburg (8,0), Kitzingen (7,7), Main-Spessart (7,1), Rhön-Grabfeld (6,3) und Bad Kissingen (5,8). Der Landkreis Haßberge (0,0) ist sogar corona-frei