Corona kompakt – Update zur Krisenlage

Neue Maßnahmen im Herbst

Ab dem 11. Oktober sollen Corona-Tests kostenpflichtig werden. Außerdem greift für Ungeimpfte ab dem 23. August eine Testpflicht in Innenräumen. Darunter fallen zum Beispiel Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, die Innengastronomie, Fitnessstudios, körpernahe Dienstleistungen oder Hotels. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder betonte außerdem, dass eine Debatte über Zugänge nur für Geimpfte und Genesene wohl bald folgen dürfte: also 2G statt 3G. Dann wären Ungeimpfte, egal, ob mit negativem Test oder ohne, vor einer Vielzahl an Aktivitäten grundsätzlich ausgeschlossen. Die Maskenpflicht im Einzelhandel und im öffentlichen Personen-Nahverkehr bleibt für alle weiter bestehen. Außerdem soll die epidemische Lage nationaler Tragweite um 3 Monate verlängert werden.

Veranstaltungen

Während das Würzburger Stadtfest heute offiziell abgesagt wurde, findet das Umsonst und Draußen Festival vom 02.-05. September unter Corona-Auflagen statt. Es bleibt wie gewohnt umsonst, heuer müssen jedoch im Viorfeld Tickets gebucht werden.

Die aktuellen Inzidenzzahlen vom 11. August

Die mit Abstand höchste 7-Tage-Inzidenz verzeichnet die Stadt Aschaffenburg mit einem Wert von 52,1 – dort treten ab morgen verschärfte Maßnahmen in Kraft. Dem folgt die Stadt Würzburg (29,7) sowie die Landkreise Miltenberg (27,2), Bad Kissingen (18,4) und Kitzingen (17,6), die Stadt Schweinfurt (16,8) und die Kreise Main-Spessart (16,6), Aschaffenburg (14,9) und Schweinfurt (10,4). Unter die 10ner Grenze fallen lediglich die Landkreise Würzburg (9,9), Haßberge (3,6) und Rhön-Grabfeld (1,3). Momentan liegen auf unterfränkischen Intensivstationen insgesamt 4 Personen, die positiv auf Corona getestet wurden.