Corona kompakt – Update zur Krisenlage

Grippe-Impfung zusammen mit Corona-Impfung unbedenklich

So die Annahme der Stiko, die eine Grippe-Impfung in diesem Jahr für besonders wichtig hält. Sie empfiehlt die Impfung für Menschen ab 60 Jahren, Vorerkrankte, Schwangere und medizinisches Personal.

Kritik

Der deutsche Gewerkschaftsbund kritisiert die Pläne mancher Bundesländer, die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte zu stoppen, sollten diese in Quarantäne müssen. Der DGB sieht in dieser Maßnahme eine Impfpflicht durch die Hintertür.

Gute Nachrichten für Narren

Ministerpräsident Markus Söder äußert sich optimistisch in Bezug auf die kommende Faschingssaison – geht aber davon aus, dass es auch dann weiterhin Auflagen geben wird – beispielsweise 3G.

Krankenhausampel auf Grün

Auf Gelb springt sie dann, wenn innerhalb einer Woche mehr als 1200 Personen wegen einer Corona-Erkrankung stationär behandelt werden – aktuell sind es rund 300. Stufe Rot wird erreicht, wenn mehr als 600 Corona-Patienten intensivmedizinisch behandelt werden – derzeit sind es 249. Das entspricht knapp 8% der Intensivpatienten.

Die aktuellen Inzidenzwerte

Die höchsten Werte verzeichnen die drei kreisfreien Städte Aschaffenburg (133), Schweinfurt (126) und Würzburg (90) mit Werten über bzw. knapp unter 100. Es folgen die Landkreise Miltenberg (77), Schweinfurt (74), Aschaffenburg (74), Haßberge (69) und Würzburg (58) mit Werten über 50. Werte unter 50 melden die Landkreise Kitzingen (43) und Rhön-Grabfeld (40). In den Landkreisen Main-Spessart (29) und Bad Kissingen (20) gilt die 3G-Regel weiterhin nicht – Grund dafür sind Werte unter 35.