Das ist neu ab dem 1. Juni

Freitag, der 1. Juni – nicht nur der erste des Monats, sondern auch das Erste Mal für einige Rechten und Pflichten. So benötigen zum Beispiel Traktoren absofort eine Erlaubnis. Land-und forstwirtschaftliche Unternehmen müssen für ihren Güterverkehr, der schneller als 50 km/h fährt, eine Erlebnis einholen und dazu eine Prüfung bei der IHK ablegen. Und auch in Sachen Mindestlohn wird sich etwas tun. Im Juni wird darüber entschieden, inwieweit der Mindestlohn angepasst wird. Gerüchten zu Folge könnte der auf 9,19 Euro ansteigen. Im Juni beginnt natürlich auch die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Eine Verordnung besagt, dass Public Viewing auch nach 22 Uhr an öffentlichen Plätzen veranstaltet werden darf. Und nicht zu vergessen, tritt ab heute in Bayern die Kreuzpflicht in Kraft.