Demo in der Kaufland-Filiale Aschaffenburg – ver.di fordert unter anderem 4,5 Prozent mehr Gehalt

4,5 Prozent und 45 Euro mehr

Ver.di hat die Beschäftigten im Kaufland-Lager in Aschaffenburg am Donnerstag zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Grund dafür sind die stockenden Tarifverhandlungen. Im Tarifstreit fordert Verdi unter anderem 4,5 Prozent mehr Lohn und einen zusätzlichen festen Betrag von 45 Euro pro Monat.

Verspätete Ladenöffnung

Weil die einzigen drei Mitarbeiter, die den Tresorschlüssel für die Kaufland-Filiale in Aschaffenburg besitzen, auch gestreikt haben, konnte der Betrieb erst mit einer halbstündigen Verzögerung starten. Auch am Freitag und Samstag wollen die Beschäftigten ihrer Arbeit nicht nachgehen. Damit soll der Druck auf die Arbeitgeber bei der nächsten Verhandlungsrunde am 29. Juni steigen.