Demografischer Wandel – Unterfranken verliert Einwohner

Demografischer Wandel in Unterfranken. Das bayerische Landesamt für Statistik erwartet einen Rückgang der Einwohnerzahlen. Derzeit wohnen ungefähr 1,3 Millionen Menschen in Unterfranken. Bis zum Jahr 2035 würden schätzungsweise 3,5 Prozent weniger Menschen im Regierungsbezirk leben. Das entspreche einem Schwund von über 45.000 Unterfranken. Ein Grund sei der Rückgang der Geburtenraten. Dafür steige die Anzahl der Todesfälle. Zudem würden immer mehr Menschen aus Unterfranken wegziehen.