Diesel-Stickstoffwerte zu hoch – Deutsche Umwelthilfe prüft Klage gegen Stadt Würzburg

Luftverschmutzung durch Dieselfahrzeuge. Die Deutsche Umwelthilfe bereitet eine Klage gegen die Stadt Würzburg vor. Laut der DUH ist die Konzentration von Stickstoffdioxid zu hoch. Die Verbraucherorganisation hat sich mit einem Schreiben an die Regierung von Unterfranken gewandt. Diese hat auf die Kritik gelassen reagiert. Der Stadt Würzburg zufolge hat der Green City Plan bereits Fortschritte bei den Abgaswerten gemacht. Die Messwerte haben sich am Stadtring Süd von 2016 auf 2017 auf vier Mikrogramm pro Kubikmeter verringert. Die Luftqualität habe sich etwa durch den Ausbau der Radwege und der Förderung der ÖPNV in der Innenstadt verbessert.