Digitale Entwicklungen in Bau- und Landwirtschaft – Jahresgespräch der BayWa

Der Sommer im vergangenen Jahr war für die Landwirtschaft in der Region mehr als prägend. Die Trockenheit setzte den Äckern und Böden zu, und damit Nutzpflanzen wie Getreide und Kartoffeln. Dementsprechend hatten viele Landwirte hohe Verluste zu beklagen. Das ist an der Bayerischen Warengesellschaft BayWa AG nicht spurlos vorbei gegangen. Die vertreibt unter anderem Agrar-Produkte wie Saatgut, Dünger, aber auch Land- und Forsttechnik. Doch wie hat sich das auf den Jahresumsatz des Konzerns ausgewirkt, und wie weit ist die Digitalisierung in der Landwirtschaft? Die BayWa Unterfranken hat am heutigen Mittwoch zum Pressegespräch in Würzburg eingeladen. Deren Unternehmensvertreter haben Bilanz gezogen, und in den Sparten Energie, Bau und Agrar einen Ausblick auf 2019 gegeben.