Draußen sein wird teurer – Gastronomen kritisieren Gebührenerhöhungen für Außenbestuhlung

Wer möchte nicht bei schönem Wetter draußen sitzen? Ein kühles Bier, Kaffee und Kuchen oder einen schnellen Mittagsimbiss? Gastronomen stellen gerne vor dem Lokal ihre Tische und Stühle auf. Allerdings müssen sie Gebühren zahlen, wenn sie das auf öffentlichem Grund tun. Die Stadt Würzburg hat seit diesem Monat die Nutzungsgebühren für Außenbestuhlung angehoben. Ein Quadratmeter Fläche kostet nun das Doppelte. Viele Wirte haben erst spät davon erfahren und befürchten drastische Kostensteigerungen. Wir haben mit beiden Seiten gesprochen.