„Ein Viertel der Welt“ – Filmemacher Tobias Köhn tourt mit seiner Abenteuer-Doku

Die Welt auf eigene Faust erkunden, und die Erfahrungen dabei mit der Kamera filmen. Genau das hat Tobias Köhn aus Krefeld vor drei Jahren unternommen. Der Dokumentarfilmer bereiste mit einem kleinen Geländewagen Südafrika. Aus seinen Erlebnissen hat er das filmische Tagebuch namens „Ein Viertel der Welt – Vom Träumer zum Macher“ erstellt. Im Rahmen seiner Kino-Tour machte der mittlerweile 27-Jährige am Sonntag im CineWorld Dettelbach im Landkreis Kitzingen Halt. Das Besondere an der Doku: er geht darin offen mit besonders persönlichen Themen um.