Eine alte Straße mit jetzt neuem Namen – Die Max-Mohr-Straße in Würzburg

Neuer Straßenname, alte Straße

Der Abschnitt vom Ringpark zur Ludwigsbrücke – auch bekannt als Löwenbrücke – trägt ab sofort den Namen Max-Mohr-Straße. Benannt nach dem Autor, der von den Nazis 1934 zur Auswanderung getrieben wurde.

Wiedergutmachung der Stadt Würzburg an Max Mohr

Die Straßenbenennung nach dem Schriftsteller aus Würzburg ist eine späte Wiedergutmachung. Die Nazis verboten Anfang der 1930er Jahre seine Werke, auch sein berühmtestes Buch „Frau ohne Reue“. Er wanderte 1934 nach Shanghai aus, wo er 1937 starb. Zur feierlichen Einweihung der Straße war sein Enkel geladen, der das Schild enthüllen durfte.