Eine Welt ohne Kunst? – Würzburger Künstler gestalten „Kunstleeren Raum“

Was wäre die Welt ohne Kunst? Ein Zusammenschluss aus Künstlern beschäftigt sich mit dieser Vorstellung – und das schon vor der Pandemie. An verschiedenen Orten in Würzburg findet man sogenannte „kunstleere Räume“, die Künstlern eine begrenzte Plattform für ihre Perfomances oder Ausstellungen geben. Eine Initiative, die ungewollt an Brisanz gewonnen hat. Im Gespräch mit Moderator Christoph Schneider ist Mitinitiatorin Georgia Templiner.