Einmalig in Deutschland – Projekt „Superhands“ unterstützt pflegende Kinder

Johanniter stellen „Superhands“ vor – Etwa 250.000 Kinder pflegen deutschlandweit zuhause Familienangehörige. Diese Kinder sind häufig überfordert und fühlen sich im Stich gelassen. Die Johanniter wollen diesen Kindern künftig helfen – mit dem Projekt „Superhands“. Dort werden Krankheiten und Hilfsangebote in jungendlicher Sprache verständlich erklärt. Außerdem wurde eine Telefonhotline eingerichtet, bei der sich Kinder in Notsituationen melden können. In Österreich exisitert das Projekt bereits erfolgreich seit 2012. In Deutschland startet „Superhands“ als Pilotprojekt zunächst in Würzburg, soll aber bald deutschlandweit ausgedehnt werden.