Entwurf für die Bebauung des Bismarckquartiers wurde ausgewählt

Ein Entwurf für die Bebauung des Bismarckquartiers am Bahnhof wurde ausgewählt. Das Architekturbüro Baumschlager/Eberle aus Österreich hat den städtebaulichen Realisierungswettbewerb gewonnen. Beethovengruppe, Oberbürgermeister und Stadtbaurat lobten die hohe stadtplanerische Qualität des Entwurfes. Auf dem 3,35 Hektar großen Areal sollen hauptsächlich Wohnungen, Büros und Hotels entstehen. Die Umsetzung wird rund 300 Millionen Euro kosten. Der Beginn der Bauarbeiten ist für das Jahr 2020 vorgesehen.