Erlabrunn-Prozess 2.0 – Mammutverhandlung geht in die nächste Runde

Heute ist der Erlabrunn-Prozess in die zweite Runde gegangen. Vergangenes Jahr hatte dieser Prozess Schlagzeilen gemacht. Der Sachverhalt: ein Gemeindearbeiter aus Erlabrunn soll die Seniorin Gisela K. mit einem Streufahrzeug überrollt haben. In dessen Folge starb die Frau an schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Das Urteil im letzten Jahr: 1 Jahr und 10 Monate Freiheitsstrafe aufgrund fahrlässiger Tötung mit Tatmehrheit Fahrerflucht. Sowohl der Angeklagte, als auch die Staatsanwaltschaft sind nach der Urteilsverkündung in Berufung gegangen. Heute also wurde der Prozess neu aufgerollt und barg schon die ersten Überraschungen.