Ermittlungen zur Verpuffung in Himmelstadt dauern an

Am Montagabend ist ein Wohnhaus in Folge einer Verpuffung in Himmelstadt eingestürzt. Wie es zu der Verpuffung kommen konnte, ist bislang unklar und wird es wohl auch noch eine Weile sein. Das gab jetzt die Polizei bekannt. Der Grund: der Keller, in dem die Verpuffung stattgefunden hat, ist weiter nicht zugänglich. Deshalb überlegen die Experten, das Haus entweder abzutragen oder das Gebäude abzustützen. Bis es soweit ist, können noch mehrere Tage vergehen.