Ernüchternde Nachrichten in Eltmann – Alternativplan zur Standortsicherung wird abgelehnt

Der Betriebsrat hatte verhandelt, einen Alternativplan zur Standortsicherung des Werkes vorgelegt und nochmals nachgebessert. Am Ende soll die Aussicht auf eine Ergebnisverbesserung von gut 18 Millionen Euro der Schaeffler-Spitze nicht reichen. Die will an der Standortschließung festhalten. Ein Großteil der Beschäftigten soll einen Arbeitsplatz im Schaeffler Werk in Schweinfurt erhalten. Damit würde die über 80jährige Verwurzelung von Schaeffler in Eltmann in den Haßbergen zu Ende gehen.