Erschöpft und verletzt beim Marathon – 35 Personen müssen versorgt werden

Die drückende Hitze hat den Marathonläufern am Sonntag in Würzburg zu schaffen gemacht. 35 Personen mussten sich wegen Erschöpfung und Verletzungen in Behandlung begeben. Sie wurden vor Ort versorgt und zum Teil in Würzburger Krankenhäuser gebracht. Das melden die Johanniter. Die Einsatzkräfte hatten viel zu tun, da die Patienten über die komplette Laufstrecke verteilt waren. Über 60 Helfer waren mit Wagen, Motorrädern und zu Fuß im Einsatz. Sie bekamen Unterstützung aus Nürnberg, Schweinfurt, Schlüsselfeld sowie vom BRK und den Maltesern.