Europäische Impfwoche – Nächste Woche ist es soweit

Noch bis zum 30. April dauert die Europäische Impfwoche. In jedem Jahr begeht die Europäische Region der Weltgesundheitsorganisation diese besondere Woche, um für Impfmaßnahmen als entscheidende Voraussetzungen für Krankheitsprävention und den Schutz von Menschenleben zu werben. Zielsetzung der Kampagne ist es, das Bewusstsein für den Nutzen von Impfungen zu schärfen und die Helden des Impfalltags zu feiern, die auf vielerlei Weise zum Schutz von Menschenleben beitragen. Aktuell ist das Impfen in aller Munde und wird heftig umstritten. Denn immer Menschen erkranken zum Beispiel an Masern, obwohl die Krankheit durch konsequentes Impfen vermieden werden könnte. In Deutschland fordern Politiker deshalb parteiübergreifend eine Impfpflicht. Die Gruppe der Impfgegner hält dagegen. Viele fürchten die Nebenwirkungen der Impfungen. Vor allem die Behauptung, dass Impfungen Autismus, Allergien und Plötzlichen Kindstod auslösen könne, kursiert unter den Impfgegnern. Diese These wurde allerdings bereits mehrfach widerlegt.