Fachkräftemangel in Unterfranken – 75.000 Arbeitsplätze bis 2025 unbesetzt

Der Fachkräftemangel verschärft sich. Das hat eine Studie der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft herausgefunden. Bis zum Jahr 2025 fehlen in Unterfranken 75.000 Arbeitskräfte. Sie werden vor allem in der Produktion und Logistik gebraucht. Fachkräfte werden auch im Gesundheits- und Sozialbereich gesucht. Die vbw Unterfranken hat dafür mehrere Lösungsansätze. Schülerinnen und Schüler sollen in Zukunft direkter an einen passenden Beruf herangeführt werden. Mütter sollen es einfacher haben, in ihren Beruf wieder einzusteigen. Auch werde die Suche nach qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland immer wichtiger.