Fair Play und Fair Pay – Rhön-Grabfeld bringt den (Fairtrade-) Ball ins Rollen

Rhön-Gymnasium testet die neuen FairTrade-Bälle

Der stellvertretende Landrat Josef Demar, Schulleiterin Dr. Vondernau und die Mitglieder der FairTrade Steuerungsgruppe des Landkreis Rhön-Grabfeld gaben den Startpfiff für die diesjährige Schulsportstafette am Rhön-Gymnasium Bad Neustadt.

Viel Spaß und Fair Play standen für die insgesamt 5 Teams auf dem Tagesplan. Die Schüler und Schülerinnen der fünften bis siebten Jahrgangsstufe mussten im Team in einem Parcours mit einzelnen Stationen, Ihr geschickt auf den Prüfstand bringen. Gespielt wurde in diesem Jahr nur mit fair gehandelten Fußbällen des Landkreises Rhön-Grabfelds. 

„Wir müssen unser Konsumverhalten ändern. Ein anderes Einkaufsverhalten ist nötig, um Menschen in Pakistan und anderswo in der Welt vor Kinderarbeit, Ausbeute und Hunger zu schützen. Am besten ist es, gleich hier anzufangen. Ein Schritt ist, mit fair gehandelten Bällen zu spielen und deshalb sind faire Bälle und Fruchtriegel heute ein guter Anfang“, so Josef Demar stellvertretender Landrat in seiner Begrüßungsrede. 

Der Landkreis Rhön-Grabfeld setzt sich für eine fairere, nachhaltigere und sozialverträglichere Welt ein. Doch alleine kann die Landkreisverwaltung das große Ziel nicht stemmen. Gemeinsam mit Vertretern aus der Wirtschaft, der Politik, der Kirche, der Umweltbildung und verschiedenen engagierten Vereinen in der Region arbeitet das Projektmanagement daraufhin offiziell als Fairtrade-Landkreis zertifiziert zu werden. Alle Schulen und Vereine aus Rhön-Grabfeld sind herzlich eingeladen, die fair gehandelten Bälle zu testen. Der Landkreis hat hierfür extra Ballsets in verschieden Größen angeschafft. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Manuela Michel Projektmanagerin Kreisentwicklung Tel. 09771 94-247.

hier gibt’s Infos zum FairTrade-Landkreis