Feuerwerksverbot – Künftig auch in unterfränkischen Städten?

Silvester ohne Feuerwerk? Für viele Unterfranken kaum vorstellbar. Das sollte sich aber bald ändern – findet zumindest Schweinfurts Stadträtin Ulrike Schneider. Durch einen Eilantrag will sie bewirken, dass die Stadt schon heuer das Abfeuern von Feuerwerkskörpern in der Schweinfurter Innenstadt verbietet. Grund dafür sei die hohe Feinstaubbelastung, die die Gesundheit der Menschen gefährde. Damit würde Schweinfurt dem Beispiel Würzburgs folgen. Denn dort herrscht schon seit 2003 in mehreren Straßen Böllerverbot. In Kitzingen, Aschaffenburg, Haßfurt oder Bad Neustadt gibt es allerdings bislang keine Verbote. In Schweinfurt soll die Entscheidung darüber in der Stadtratssitzung am 17. Dezember fallen.