Fränkische Toskana – Italienisches Flair im Naturpark Haßberge

Ausflugstipp – Erlebnistour „Durch die Toskana der Haßberge“

Der Naturparkpark Haßberge hat auf seiner 860 Quadratkilometer großen Fläche einiges zu bieten: bunte Mischwälder, offene Wiesentäler, artenreiche Streuobstwiesen oder historische Weinberge. Die sanft hügelige Mittelgebirgslandschaft wird auch oft als „fränkische Toskana“ bezeichnet. Unser heutiger Ausflugstipp entführt sie in den Naturpark. Zwischen Birnfeld und Nassach ist das italienisches Flair der Haßberge besonders erlebbar.

Tour beginnt in Birnfeld (Lkr. Schweinfurt)

Die Wanderung beginnt im Ortskern von Birnfeld oder beim Spiel-, Rast- und Grillplatz am östlich Ortsausgang (Kurve vor dem Ortsausgang Richtung Bundorf geradeaus fahren).Vom Rastplatz aus führt die Tour zu Beginn über einen Wiesenweg hinauf zum Waldrand. Von dort geht es dann dem Haßbergtrauf folgend in südöstlicher Richtung weiter. Immer wieder bieten sich malerische Weitblicke in die sanft hügelige Landschaft. Oberhalb von Nassach bietet sich schließlich ein herrlicher Panoramablick über die “Toskana der Haßberge“. Durch das historische Torhaus führt die Tour anschließend einmal durch das idyllisch Fachwerkörtchen Nassach samt Dorfplatz.

Ein Stück außerhalb der Ortschaft führt die Tour schließlich über schöne Naturwege mit weiten Ausblicken zurück nach Birnfeld. Die uralte „Gerichtslinde“ vor der Kirche bietet schließlich das krönende Finale dieser Erlebsnistour. Alte Landwirtschaftliche Geräte gibt es im Gerätemuseum in Nassach zu bewundern.

zum Tourenblatt des Naturparks Haßberge