Freibad-Eröffnungen in Unterfranken – Baden unter Pandemiebedingungen

Unterfranken startet in die Freibadsaison

Die Freibad-Saisoneröffnung unter Pandemiebedingungen schwappt durch Unterfranken – Manche Freibäder in unserer Region empfangen schon seit wenigen Tagen wieder Besucher, viele haben die Eröffnung wetterbedingt verschoben und ziehen am kommenden Wochenende nach – zum Beispiel das Dallenbergbad in Würzburg, das Freibad in Zellingen, das Maininselbad in Ochsenfurt, das Waldschwimmbad in Stockstadt und die Bäder in Gemünden, Karlstadt und Frammersbach. Die Besucherzahlen sind coronabedingt beschränkt. Meist ist eine Online-Terminbuchung für einzelne Zeitslots erforderlich. In allen Regionen mit einer 7-Tagen-Inzidenz zwischen 50 und 100 muss beim Betreten des Bades außerdem ein negativer Corona-Test vorgelegt werden – Ausnahmen gelten für vollständig Geimpfte und Genesene. Die Vorlage eines negativen Testergebnisses entfällt für alle bei einer stabilen Inzidenz unter 50.