Für Forschung gegen multiresistente Keime – Uni Würzburg erhält Förderung in Millionenhöhe

Das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst fördert über einen Zeitraum von 5 Jahren 2 Projekte der Julius-Maximilians Universität in Höhe von knapp 2,7 Millionen Euro. Das erste Projekt, welches mit rund 1,4 Millionen Euro bezuschusst wird, hat das Ziel eine universale Regel zur Programmierung wirksamer Antibiotika zu finden. Das andere Projekt untersucht die Empfindlichkeit von Lebensmittelkeimen auf Antibiotika und deren Anpassung an die Wirtsumgebung. Zusammen leisten beide Projekte einen wichtigen Beitrag für die Bekämpfung multiresistenter Keime.