Gesteinsbohrungen bei Knetzgau – Bayerisches Landesamt für Umwelt erforscht geologische Vergangenheit

Unterfranken ist bekannt für seine vielen Mittelgebirge: Spessart, Odenwald, Haßberge und die Rhön erstrecken sich über den Bezirk. Doch während die Gebirgslandschaft des Steigerwald heutzutage ausführlich kartografiert ist, wissen Geologen nur wenig über den Boden darunter. Daher führt das Bayerische Landesamt für Umwelt derzeit Forschungsbohrungen durch. Die Wissenschaftler befördern bei Knetzgau im Landkreis Haßberge Gesteinsproben aus bis zu 100 Meter Tiefe heraus.