Grippe-Saison ausgefallen- Viel weniger Influenza-Fälle

Die Grippe-Saison in Unterfranken ist dieses Jahr sozusagen ausgefallen. In Mainfranken habe es nur einen Fall der Influenza gegeben. Gründe für diesen drastischen Rückgang seien die Corona-Hygienemaßnahmen sowie die große Impfbereitschaft, so Dr. Christian Pfeiffer vom Bayerischen Hausärzteverband Unterfranken. Die Zahl der Grippefälle in Unterfranken lag vergangenes Jahr noch bei rund 2.700. In dieser Saison gab es laut dem RKI in ganz Deutschland nur rund 620 bestätigte Fälle.