Gute Geschäfte im Einzelhandel

Gute Geschäfte im Einzelhandel im ersten Halbjahr.  Im Juni setzten die Händler über 5 Prozent mehr um als vor einem Jahr. Das berichtet das Statistische Bundesamt. Rechnet man die Preiserhöhungen heraus, wuchs das Geschäft real um 3,0 Prozent.  Zwar wächst nach Angaben der GfK-Konsumforscher wegen internationaler Handelskonflikte die Sorge der Bundesbürger um die Konjunktur – dennoch ist ihre Kauflust ungebrochen. Nach der jüngsten Konsumklimastudie des Nürnberger Marktforschungsinstitutes rechnen die Menschen in Deutschland weiter mit höheren Einkommen und sind bereit, Geld für größere Anschaffungen auszugeben. Allerdings verteilt sich das Wachstum höchst ungleich. Vor allem der Online-Handel und viele große Einzelhändler profitieren von der Kauflaune. Kleinere Läden geraten dagegen immer mehr unter Druck.