Hasenpest im Landkreis Würzburg – viele Feldhasen infiziert

Hasenpest im Landkreis Würzburg. Laut dem Landratsamt hat es im Gemeindegebiet um Estenfeld mehrere verendete Feldhasen gegeben. Das Veterinäramt hat bei den Tierkadavern Erreger der sogenannten Tularämie festgestellt. Die meldepflichtige Infektionskrankheit kommt vorwiegend bei wildlebenden Nagetieren vor. Die Hasenpest ist durch Direktkontakt auch auf den Menschen übertragbar. Dies kann zu grippeartigen Symptomen und sogar zu Lungenentzündung führen. Das Landratsamt Würzburg warnt davor, die erkrankten Tiere ungeschützt anzufassen. Infizierte Hasen wirken geschwächt und teilnahmslos, sie laufen schwankend und verlieren ihre natürliche Scheu.