Herzstück im Untergrund – Technik im Krankenhaus

Sensibles System Krankenhaus

Ein Krankenhaus ist ein System, das darauf angewiesen ist, dass alle Rädchen perfekt ineinander greifen. Kommt es zu Ausfällen oder Verzögerungen sind im Zweifel sogar Leben in Gefahr. Dabei kommt es aber immer auf zwei Komponenten an, die möglichst fehlerfrei arbeiten müssen: auf Menschen und die Technik. Und welche Aufgaben in einem Krankenhaus in den Bereich der Technik fällt, lässt sich von außen nur in Ansätzen erahnen. Die folgende Reportage nimmt Sie mit – in den Untergrund.

Sanitäre Anlagen – angepasst für den Krankenhausbetrieb

Lüftungs- und Klimaanlagen gibt es auch in bspw. Bürogebäuden, für einen Krankenhausbetrieb mit Intensivstation und Operationssälen unterliegt die Technik aber höheren Ansprüchen. Dazu gehören reines Wasser, reiner Dampf und saubere, gefilterte Luft. Das A und O ist immer der Sicherheitsaspekt: alle Stromkreise oder die Sauerstoffversorgung sind mindestens doppelt abgesichert.

Gesicherter Betrieb – 365 Tage im Jahr

Ein Team aus 9 Fachkräften aus verschiedensten Gewerken sorgt im König-Ludwig-Haus rund um die Uhr dafür, dass alles läuft. Vom Schreiner bis zum Elektriker wird hier Hand in Hand gearbeitet. Die Einsätze sind dabei vielfältig: Von der Notrufglocke im Patientenzimmer bis zum defekten Waschschrank – ein Fall für Antje Franz und ihr Technik-Team.