Hilfe für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe: Spenden aus Markelsheim werden ins Krisengebiet gebracht

Das Jahrhundert-Hochwasser in Deutschland hat unfassbares Leid verursacht: alleine in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen starben mehr als 160 Menschen – Hunderte werden nach wie vor vermisst. Die Bilder aus den betroffenen Katastrophen-Gebieten sind erschütternd. Auf der anderen Seite ist es aber auch unglaublich beeindruckend, was für eine Welle von Solidarität und Hilfsbereitschaft quer durch die Republik schwappt. Auch in Markelsheim im Main-Tauber-Kreis wurde nicht lange gefackelt.

Viele Privatpersonen spenden

Innerhalb weniger Tage kommen riesige Mengen an Hilfsgütern zusammen, die auf dem Hof von Uwe und Bettina Baumbusch erstmal gesammelt werden: Hygiene-Artikel, Babykleidung, Getränke, Tierfutter – die Liste ist lang, einige Firmen sagen umgehend Unterstützung zu – das meiste wird aber tatsächlich von Privatpersonen gespendet.

Viele weitere Helfer und Spender

Viele andere Menschen aus der Region sind oder waren ebenfalls in der Krisen-Region, um Spenden zu bringen oder selbst mit anzupacken. Gelebte Solidarität mit Menschen, die alles verloren haben. Und dieser Zusammenhalt ist bei allem Leid, das diese Katastrophe verursacht hat, am Ende doch auch wirklich beeindruckend…