#Hockdichhi – Die Tradition der Mühlen

Eine 1000-jährige Tradition

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach – Klipp Klapp. Was heute noch als Kinderlied bekannt ist, beruht auf der über 1000-jährigen Geschichte der Mühlen. Auch in Unterfranken gab es noch bis in die 1950er Jahre zahlreiche Mühlen für die verschiedensten Zwecke. Aber warum klappern die Mühlen überhaupt und wie funktionierte das Ganze?

Vom Korn zum Brot

Der Weg des Getreides bis hin zum fertigen Brot ist im Museum Herrenmühle in Hammelburg anschaulich dargestellt. Aber nicht nur das: In dieser Folge erfahren wir auch, warum die Mühlen kurz vor ihrem Verschwinden sogar richtig modern waren.