Hoffnungsschimmer für Kitzinger Tierheim

Der Kreisausschuss Kitzingen verkündete am Montagnachmittag: das Kitzinger Tierheim wird Unterstützung bei der Suche nach einer neuen Bleibe bekommen. Wie berichtet ist das Tierheim Kitzingen auf einem alten Bergbaustollen gebaut. Bewegungen des Fundaments, sowie eine Einsturzgefahr, sind nicht ausgeschlossen, weshalb eigentlich ein neuer Standort her muss. Jetzt hat sich herausgestellt, dass durch eine Verfüllung des Stollen das Tierheim auch an Ort und Stelle bleiben könnte. Allerdings würde es ohne Erweiterung nicht mehr funktionieren, denn das Tierheim ist zusätzlich auch noch zu eng. Neubauten in Prichsenstadt, im Industriepark ConneKT und auf einem landkreiseigenen Grundstück wären weitere Lösungen. So oder so geht es am Ende wohl um Kosten von rund 2 Millionen Euro. Der Kreisrat bemüht sich deshalb aktuell um eine staatliche Förderung.