IHK TV – Oktober 2019

IHK TV, das Magazin aus der Mainfränkischen Wirtschaft in Zusammenarbeit mit der IHK Würzburg-Schweinfurt.

In dieser Ausgabe: ein Bericht vom Mainfränkischen Mittelstandstag. Thema: wie können Unternehmer die Zukunft gestalteten. Eines ist dabei klar: Der Wandel ist der Normalzustand für erfolgreiche Unternehmer. Das zeigt auch das Beispiel der Simon Möhringer Anlagenbau in Wiesentheid. Experten beim Mittelstandstag in der IHK in Würzburg waren Professor Eckard Minx und Professor René Schmidpeter. Sie legten den Teilnehmern beim Mainfränkischen Mittelstandstag dar, warum das Ausruhen auf dem Status Quo sich rächt und warum Nachhaltigkeit ein wahrer Innovationstreiber ist.

Das Zukunftsforum Handel griff das Thema Inventurdifferenzen auf: Sie betrugen im Jahr 2018 in Deutschland 4,3 Milliarden Euro. Davon sind 55 Prozent durch Ladendiebstähle verursacht, 45 Prozent stehlen Mitarbeiter und Servicekräfte, bzw. entfallen auf organisatorische Mängel. Was Einzelhändler tun können, erklärte Handelsberater Jörg Kirchhoff. Außerdem berichtet Jochen Waigandt aus seinem Alltag als Einzelhändler eines EDEKA Lebensmittelmarktes in Kitzingen.

Die Außenwirtschaftsausschüsse der bayerischen IHKs trafen sich zu ihrer vierten Sitzung in Würzburg. Gastgebendes Unternehmen war die Koenig und Bauer AG – ein inspirierendes Beispiel, wie sich ein global tätiger Konzern aus einer anhaltenden Krise befreit hat. Auf der Tagesordnung außerdem: Der Austausch mit Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert über Belange exportorientierter Unternehmen in Bayern.

Außerdem: Hinweise auf die kommenden Veranstaltungen: Nachfolgekongress am 10. Oktober in Schweinfurt und Infoveranstaltung zur Mehrwertsteuerreform am  6. November