Im Fall des erschossenen Würzburger Polizeischülers – Staatsanwaltschaft geht in Berufung

Im Verfahren um einen erschossenen Polizeischüler in Würzburg hat die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt. Damit wolle man eine Verurteilung nach Erwachsenstrafrecht und eine umfangreiche Beweisaufnehme erwirken. Der zum Tatzeitpunkt 19-jährige Angeklagte tötete im Februar 2019 mit seiner Dienstwaffe aus Versehen einen Mitschüler der Würzburger Bereitschaftspolizei durch einen Schuss in den Hinterkopf.