Im Ligapokal souverän weiter – Schweinfurt 05 schlägt auch Aubstadt

Der FC Schweinfurt 05 ist seiner Favoritenrolle im Ligapokal gerecht geworden. Die Schnüdel setzten sich im Willy-Sachs-Stadion gegen den TSV Aubstadt mit 5:2 durch.

Unterhaltsames Spiel vor 250 Zuschauern

Vor 250 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an eine muntere Partie – weil sich auch Aubstadt keineswegs versteckte. Mehr vom Spiel hatten klar die Schnüdel, die Kevin Fery in der 22.Minute mit 1:0 in Führung brachte. Adam Jabiri baute den Vorsprung in der 34.Minute auf 2:0 aus. Die Gäste verkürzten in der 40. Minute durch Timo Pitter auf 2:1 – hätte Michael Dellinger zuvor eine seiner Chancen genutzt, hätte es auch unentschieden stehen können. In die Kabinen ging es beim Stand von 3:1: Martin Thomann traf nach einem schönen Doppelpass mit einem platzierten Schuss ins Aubstadter Tor.

Vorentscheidung fällt mit dem 4:2

Torreich ging es nach dem Wiederbeginn weiter. Zunächst nickte Julius Benkenstein nach einem Freistoß zum 3:2 ein (55.). Doch mit dem Gegenzug war der alte Zwei Tore-Abstand wieder hergestellt, Adam Jabiri musste den Ball nach einem Querpass von Daniel Adlung nur noch einschieben. Aubstadt war damit der Zahn gezogen. Die Schnüdel stehen schon deutlich länger wieder im Training und hatten zum Ende hin noch ein paar Körner mehr im Tank. Amar Cekic stellte mit seinem Tor den 5:2 Endstand her.

Am Dienstag kommt Wacker Burghausen zum Trostrunden-Finale

Für Schweinfurt 05 steht nun am Dienstag um 18:30 Uhr das Trostrunden-Finale gegen Wacker Burghausen an. Der TSV Aubstadt unterbricht die Vorbereitung nun für eine Woche um dann in den finalen Trainingsblock auf die Regionalliga Saison einzusteigen.