Immer ein offenes Ohr – Ehrenamt und Seelsorge im Klinikalltag

Pflegenotstand – in Deutschland werden laut Schätzungen bis 2030  eine halbe Million Pflegekräfte fehlen. Diejenigen mit Job müssen oft umso mehr arbeiten, stehen oft unter großem Druck, allen ihren Patienten gerecht zu werden. Zeit für ein persönliches Gespräch fehlt meist. Hier springen Ehrenamtliche und Seelsorger ein. In manchen Kliniken sind schon Helfer im Einsatz, die sich speziell um Menschen mit Demenz kümmern sollen. Marlene Farrenkopf hat sich an einer Würzburger Klinik umgeschaut, wie dort ehrenamtliches und seelsorgerisches Engagement gelebt wird.

 

Wenn Sie spenden möchten für den ehrenamtlichen Begleitdienst, dann können Sie das tun:

Malteser Hilfsdienst e.V.

Pax – Bank eG.
IBAN DE22 3706 0120 1201 2223 00
BIC GENODED1PA7
Stichwort „Patientenbegleiter“